Neues Flächenkonzept

Laute Musik im Wellnessbereich? Rauchen in der Nähe von Kindern? Das muss nicht sein! Neben einer Aqualine, die im Wechsel mit den Sprungtürmen geöffnet ist, gibt es daher eine weitere Neuerung im Freizeitbad. Die Einteilung der Liegeflächen in verschiedene Zonen.

Einfache Wegweiser und farbige Markierungen weisen jetzt auf die „Beach“-Zone hin, in der beispielsweise das Musik hören ausdrücklich gestattet ist. Eine „Wellness“-Zone um den Mineralbrunnen ist für Ruhesuchende gedacht und in der „Family“-Zone ist das Rauchen nicht gestattet.

Apropos Rauchen: Der Griff zum Glimmstängel ist seit dieser Saison nur in Kombination mit einem Aschenbecher erlaubt.

Wer keinen eigenen mitbringen möchte, kann jetzt einen Einweg-Aschenbecher im Streichholzschachtel-Format für 25 Cent an der Kasse erwerben.